Mittwoch, 8. Februar 2012

Boden der II.

Lang war es sehr ruhig hier auf dem Schnäggeblogg. Das hatte seine Gründe...
Nachdem der Boden gegossen war und dieser nach der Trocknungsphase besichtigt werden konnte, gab es doch einige Fragezeichen!
Die Fuge, welche der Wand nach verläuft, sollte eigentlich ca. 7mm sein. Man merke sich: 7mm. Aber die Fugen, die wir sahen, waren zwischen 4mm und 5cm!!!!!!!!!!!!!!!¨
Und nun begann der Spiessrutenlauf.
Die Versicherung musste her, Experten begutachteten den Schaden.
Der Bodenleger hatte laut eigenen Aussagen von Anfang an gesehen, dass dies nichts wird... Da er aber das Material dabei hatte, hat er mal gegossen.
Später dann hat er diese Aussage revidiert und beteuert, dass er keinen Fehler begannen hat, hä????
Mitte Dezember war dann klar, wer welchen Teil des Schadens übernehmen muss und es konnte weiter gehen.

Dieser Boden war nicht mehr zu retten und die 200 m2 mussten wieder rausgerissen werden.  Mittlerweile war es kurz vor Weihnachten, der Einzugstermin vom 23. Dezember rückte näher.
Klar, diesen konnten wir nicht einhalten. Also nichts mit Weihnachten feiern im neuen Heim.

Aufgrund des gegossenen Bodens musste auch die Bodenheizung wieder rausgerissen werden, da sich der Beton ja um die Heizung "gelegt" hatte.
Aha!!!!

Und dann war Manneskraft gefragt.
Die Heizungsmonteure haben in schweisstreibender Handarbeit den gesamten Boden inkl. Bodenheizung wieder rausgerissen, damit vor Weihnachten der Boden erneut gegossen werden konnte.







Was ihr auf diesen Bildern seht, sind tausende von Franken....

Der neue Bodenleger hat seine Arbeit eigentlich super gemacht!
Blöd nur, dass nun im Atelier die Eingangstüre gleich miteingegossen wurde...
Durch die Wärme der Heizung und mangelnder Luft (naja, die Türe konnte ja nicht mehr geöffnet werden), wurde es grau und grauer und grauer. (Bilder davon erspar ich euch)
Der Baubiologe bestätigte dann jedoch, dass die Türe nur oberflächlich befallen war. Diese ersetzen, dann ist der Spuck vorbei.

In der Zwischenzeit ist der Boden geschliffen und lackiert. Sieht echt erste Sahne aus ;-)



Und der Ateliereingang wird wohl in den nächsten Tagen zum dritten Mal gemacht....


Die Badezimmerplatten sind ja mein totaler Favorit - die find ich wirklich der Knaller.

Die beiden anderen Wände sind mittlerweile noch im entsprechenden Farbton gestrichen und sehen wunderschön aus!

Das wird die Aussenfassade. Wenn es das Wetter dann mal zulässt. Bei diesen Minustemperaturen ist leider nicht daran zu denken.
Die Farbe stimmt noch nicht, hier geht es um das Muster. Toll, oder??


Die Zeit rast, die Arbeiten gehen subito vorwärts - zum Glück auch, denn Ende Februar werden wir umziehen ;-)
Weitere Fotos folgen in ein paar Tagen. Vielleicht kann ich euch dann schon etwas aus der Küche zeigen...

Lange Zeit hatte ich ja echt Mühe, wieder Freude an unserem Bau zu bekommen.
Nun aber, wo die Fortschritte täglich sichtbar sind, kann ich es kaum mehr erwarten.

Auch die Gartengestaltung ist geplant und ich glaube, es wird ein paar schöne Ecken in unserem Garten geben (inkl. einem WEISSEN Rasenroboter, ha, Hammer, oder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!).

GLG Sabine

Kommentare:

  1. Hello dear second-cousin, puhhhhhh, deshalb mussten wir so lange auf Neuigkeiten warten, das brauchte sicher Nerven aus Stahl!!! Zum Glück geht es jetzt rasant weiter mit Eurem neuen Zuhause und schon bald......heisst es: unsere neue Adresse lautet: Familie Niederberger, Waldeggstrasse..?.............Ich freue mich riesig für EUCH!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach du liebe Sch.....! Da vergeht einem ja wirklich die Lust am Bauen...! Zum Glück hast du die Freude daran wieder gefunden...und ich bin gespannt (wie blöd) wie es dann einmal fertig aussehen wird...!

    Ganz liebe Grüsse

    PS: habe das gelbe Kunstleder bekommen...es ist leider ein bisschen knalliger als ich es mir vorgestellt habe...aber wenn's dann mal ein wenig gebraucht wurde (und schon etwas Dreck angesetzt hat) dann kommt es meiner Vorstellung sicher näher...!

    AntwortenLöschen
  3. wer ein haus baut , hat was zu erzählen und hier scheint ein roman zu entstehen.... weiterhin alles gute, herzlich piri

    AntwortenLöschen
  4. Oh, nein ,du Arme, was für ein Ärger und Frust!Wie gut, dass du dich inzwischen wieder freuen kannst !Ich wünsche euch von Herzen , dass jetzt wirklich ALLES glatt läuft und ihr euren Einzugstermin einhalten könnt!Alles Liebe,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  5. oh Mann !!!!!!
    Wir haben auch vor sieben Jahren gebaut.........da braucht man echt Nerven. So ein Schei......ist aber zum Glück nicht passiert!
    Das ist ja der blanke Horror......kein Wunder ist man da fertig mit den Nerven!

    Liebe Grüße, Claudi
    P:S: Schweinchen kommt......;-))

    AntwortenLöschen